Erster Sächsischer Weihnachtsmarkt vom 24. bis 26. Juni 2022 in DEUTSCHLANDs ZAUBERSCHLOSS

Kein verfrühter Aprilscherz ist das, sondern eine aus der "Corona-Not" geborene originelle Idee der Magier und "Schlossgeister" von Deutschlands Zauberschloss. Hintergrund sind die ausgefallenen Zaubershows im veranstaltungsstärksten Monat Dezember in der einzigartigen Spielstätte im Schönefelder Hochland vor den Toren der sächsischen Landeshauptstadt. Wie allen Kulturstätten des Freistaates war es bereits die 2. Weihnachtssaison, in der die bei Jung und Alt beliebten magischen Shows nicht gezeigt werden konnten. So entstand die Idee, diese einfach in den Sommer dieses Jahres zu verlegen, denn auch der beliebte Weihnachtsmarkt im und um das Renaissance-Schloss fand nicht statt.

So soll es dieses sommerliche "Vorweihnachtsevent" nunmehr vom 24. bis 26. Juni 2022 geben. Mit genau den Aufführungen, die stets ausverkauft waren. Auch Händler und Gewerbetreibende Sachsens finden diese Idee toll und wollen mit ihren weihnachtlichen Angeboten und Ständen zum Gelingen beitragen. Der Verband der erzgebirgischen Holzschnitzer denkt über seine Präsenz mit Nussknackerständen und "Rachermannl" Kolorit nach.

Am Freitag, 24. Juni 2022, 19:00 Uhr, gastiert der ausgewiesene Dresdner Kenner der sächsischen Mundart, Peter Ufer mit seinem musikalischen Partner Frank Fröhlich im Schloss und es heisst augenzwinkernd "Feixen im Advent". Dass man dabei durch viel Fröhlichkeit und lachen ins schwitzen kommt, ist garantiert.

Am Sonnabend, 25. Juni 2022, 19:00 Uhr, wollen die Dresdner Zauberfreunde zugleich eine der erfolgreichsten langjährigen Weihnachtsshows - "Verschneit und Zugeweihnachtet" - zum letzten Mal spielen. Insgesamt gab es 136 Aufführungen vom Ensemble Verhext und Zugemogelt im grossen Saal des Zauberschlosses. Einer der Protagonisten dieser langjährigen erfolgreichen Produktion, Karl- Heinz -Kaiser, wird damit zugleich seine mehr als 5-Jahrzehnte währende Bühnenpräsenz als einer der erfolgreichsten Illusionisten aus dem Osten Deutschlands beenden.

Am Sonntag, 26. Juni 2022 gibt es dann 14:00 Uhr für Kinder und die ganze Familie eine sicher heisse "Winterzauberei" mit Torsten Pahl.

Das Schlossteam hofft und wünscht sich, dass viele Besucher und Freunde dieser einzigartigen Spielstätte, der zugegebenermassen kuriosen Idee folgen werden. Damit der 1. sächsische Weihnachtsmarkt 2022 genauso viele Besucher nach Dresden-Schönfeld lockt, wie es im Dezember 2021 der Fall gewesen wäre.

Lassen Sie mich an dieser Stelle nochmals auf Karl- Heinz- Kaiser eingehen. Ohne ihn, der vor etwas mehr als 50 Jahren seine Bühnenkarriere als Zauberkünstler und später als Illusionist begann, gäbe es dieses Zauberschloss nicht! In ihm gastierten seit 2005 135 Künstler aus 12 Ländern. Ohne Kaiser gäbe es zahlreiche Ideen und damit verbundene Illusionen nicht, mit denen Magier aus Europa inzwischen Ihre Auftritte "würzen". Zu ihnen gehören die Ehrlich- Brothers ebenso, wie auch Paul Sommerskuter aus Wien.

Kaiser baute als erster die sogenannte "Mini-Zick-Zack-Illusion". Er entwickelte und fertigte in seiner Werkstatt in Dresden Striesen einige Effekte für Simon Pieros IPad- Zauberei: Brachte zudem seine Ideen in so manche optische Täuschung in der beliebten Fernsehsendung "Verstehen Sie Spass" für den Lockvogel der Sendung Simon Piero ein.

Kaiser wirkte vor und hinter den Kulissen zahlreicher Theaterproduktionen in und um Dresden mit und führte jahrelang Regie der legendären "Dresdner Zaubergala" in der Staatsoperette der Elbmetropole.

Gemeinsam mit seiner Partnerin Kerstin Strassburger trat der agile "Mann weniger Worte und vieler Taten" mit seiner Illusions-Show als Duo Kaiser in ungezählten Veranstaltungen im In- und Ausland auf. Unterstützte so das weithin anerkannte Image der sächsischen Zaubertraditionen, die einst bspw. Bartolomeo Bosco mitbegründete. Nun sagt Kaiser Adé von den Brettern, die die Welt bedeuten.

Aber noch lange nicht als der Nestor des Zauberschlosses - und als deutschlandweit geschätzter Trickentwickler sowie Apparatebauer.

So gehört auch die von ihm und Kerstin Strassburger initierte und von den 4 Künstlern der Show über 2 Jahre entwickelte magische Bühnen- Ferienreise "Irrtum vorbehalten" zu den meistbesuchte Eigenproduktionen auf DEUTSCHLANDs ZAUBERSCHLOSS. Am 03. April 2022, 15:00 Uhr, wird diese mit den Illusionen von Karl-Heinz-Kaiser zum letzten Mal aufgeführt. Der grösste Wusch des sympathischen "Zaubersachsen": Gefeiert wird dies mit Freunden aus ganz Deutschland und vielen der Zauberliebhaber, die seit Jahren der einzigartigen Spielstätte die Treue halten. Karten gibt es im einschlägigen Vorverkauf.

Die Fachzeitschrift des Magischen Zirkel von Deutschland, die "magie" bereitet für den Herbst ein ausführliches Porträt des sächsischen Zauberkünstlers und Apparatebauers vor.

Rolf Garmhausen

Impressum Datenschutz AGB Newsletter Download